Gedicht

11 - Peter skupinski

 

Einleitung:

Das Gedicht „Die Beiden“ von Hugo von Hoffmannstthal aus dem Jahr (1896) beschreibt dem ersten Eindruck nach eine unerfüllbare Liebe zwischen einem jungen Mann und einer Frau.

(Der nächste Absatz muss nicht enthalten sein. Er dient vielmehr dazu, das eigene Textverständnis kurz zusammengefasst zu sichern.)

Im Gedicht beschreibt das lyrische Ich eine Frau, die einen Wein-Becher in ihrer Hand hält und auf die Ankunft eines Mannes wartet. Dieser kommt mit einem Pferd angeritten. Nachdem er abgestiegen ist, versucht er den Weinbecher aus ihrer Hand entgegenzunehmen. Doch da beide voller Spannung sind, gelingt es ihnen nicht, den Weinbecher zu übergeben bzw. entgegenzunehmen. Er fällt zu Boden und der Wein fließt heraus.

(Beginn des Hauptteils)

Das lyrische Ich beschreibt die Frau u.a. als entspannt. Das sieht man daran, dass ihr Gang leicht und sicher ist (siehe Vers. 3/ 1. Strophe). Weiterhin wird der Eindruck erweckt, dass die Frau jung ist. Das ist aus dem Umstand zu schließen, dass sie evtl. Kellnerin in einem Gasthaus ist. Sie scheint außerdem hübsch zu sein. Um ihre Schönheit bzw. ihr ansprechendes Äußeres zu beschreiben, nutzt der Autor eine Metapher: „Ihr Kinn und Mund glich seinem Rand“ (Vers 2). Dieses Bild ist aus heutiger Sicht schwer zu deuten. Was man vermuten kann, ist, dass der Becher irgendwie sinnbildlich für ihre Schönheit steht. Vermutlich meint der Autor, dass ihr Mund edel und filigran ist, ähnlich dem Rand eines Bechers.

Sie hat eine gute Körperbeherrschung; das zeigt sich daran, dass sie einen leichten aber sicheren Gang hat (siehe. Strophe 1/ Vers. 3+4). Das lyrische Ich betont, dass trotz ihrer Bewegung kein Tropfen aus dem Becher „springt“. Der Hinweis darauf, macht die Deutung naheliegend, dass die Frau sich schnell bewegt, da bei einer langsamen Bewegung ohnehin nichts aus dem Becher überschwappen sollte. Doch warum läuft sie schnell? Sie scheint sich zu beeilen, um einen entgegenreitenden jungen Mann einen Becher Wein zu überreichen.

(Der nächste Block muss auf die Beschreibung des Mannes eingehen.)


Manager für 11 : Peter skupinski
Administrator für ELearning : a. behnke
TelefonNr : 030 - 411 11 98
Powered by Claroline © 2001 - 2007